Sie befinden sich hier: Home Aktuell Wasserspringer überraschen zur DM

Wasserspringer überraschen zur DM


Halle, 30. Juni 2014.
Im 3m-Syncronspringen wurde Nico Herzog mit seinem Partner Fritjof Seidel (TSC Berlin) überraschend Deutscher Meister. Damit hatte keiner gerechnet auch wenn die amtierenden Meister Hausding/Feck nicht am Start waren. Mit dieser Leistung empfiehlt sich Nico schon jetzt für die kommenden Jugendeuropameisterschaften 2015.
Dazu kamen noch 2 weitere Goldmedaillen in der Kombinationswertung. Eine erkämpfte sich Isabell Utmann (4./1m, 6./Tu, 10./3m) und die andere Carlo Strauß.

Diana Yaakoob errang Bronze im Kunstspringen der Damen vom 3m Brett, was für sie der bisher größte Erfolg war. Eine weitere Bronzemedaille gab es für Isabell und Diana im Syncronspringen vom 3m Brett.
Obwohl der verletzte Florian Fandler  und die JEM Starterin Felicitas Richter nicht mit dabei waren, sind die Platzierungen für Springer des SV Halle ein top Ergebnis.

Unser SV Team bestand aus einer Jugendmannschaft mit den Sportlern Nico Herzog, Carlo Strauß (beide Deutsche Jahrgangsmeister), sowie den Mädels Isabell UtmannDiana Yaakoob und ihrer jüngeren Schwester Nadja Yaakoob.
Alle Springerinnen und Springer konnten ihr volles Leistungsvermögen abrufen und mit tollen Ergebnissen glänzen. Die Trainer am Bundesstützpunkt Halle sind sehr zufrieden, denn der positive Aufwärtstrend ist weiterhin zu erkennen. 

Austragungsort der Deutschen Sommermeisterschaften im Kunst und Turmspringen war in diesem Jahr die Schwimmhalle im Europasportpark (Berlin). Diese Meisterschaften galten gleichzeitig als Nominierungswettkämpfe für die kommenden Europameisterschaften im August sowie dem Weltcup in China.

Autor: Attila Kantor
first
  
last
 
 
start
stop
JulAugust 17Sep
MoDiMiDoFrSaSo
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031