Erfolgreiche Landesmeisterschaft 2019 in Halle

SV Halle erkämpft 11 Landesmeistertitel

26. Januar, 2019
Halle (Saale)

Die am vergangenen Samstag stattgefundenen Offenen Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt der Männer, weibliche Jungend und Aktive sowie Jugend A, B und C, im Freien und im Griechisch-römischen Ringkampf waren für die halleschen Sportler ein ganz besonderes Ereignis. Zum einen, weil ein Teil der Sportler nach der Auflösung der Ringkampfabteilung des HTB Halle nun unter den Farben des SV Halle starteten. Zum anderen aber vor allem, weil die Landesmeisterschaften in ihrer Heimatstadt, in der 3-Felder-Halle in der Robert-Koch-Straße in Halle, durchgeführt wurden.
Die ausrichtenden halleschen Vereine, TSG Halle/Neustadt und SV Halle hatten also bereits am Freitagabend nach dem Abschlusstraining alle Hände voll zu tun, um die Halle für den Wettkampf herzurichten. Dank vieler Helfer klappte dies problemlos.
Auch die Organisation am Samstag, mit mindestens ebenso vielen Helfern, konnte sich sehen lassen. Und so konnten die 160 angereisten Aktiven und die vielen Besucher, unter denen viele Verwandte und Bekannte, ehemalige Ringer und auch jüngere Nachwuchsportler zu sehen waren, einen super Wettkampf mit spannenden Kämpfen erleben.
Der SV Halle ging mit insgesamt 13 Ringern an den Start. Das hallesche Trainerteam hatte gut zu tun, um alle Sportler bei ihren, auf den vier Matten gleichzeitig stattfindenden, Kämpfen zu betreuen.
Die Ringer des SV Halle erkämpften immerhin insgesamt elf Landesmeistertitel in den beiden Stilarten und alle Sportler konnten mindestens eine Medaille erringen und so ein super Mannschaftsergebnis erzielen.
Glückwunsch an alle Ringer!