Familie Bogen vom SV Halle feiert Erfolge beim 23. Winterlauf

Über 250 Läufer gingen bei widrigen Verhältnissen über die verschiedenen Distanzen an den Start und sammelten fleißig erste Punkte für die Leipziger Stadtrangliste.

26. Januar, 2019
Leipzig

Regen, Schneematsch und aufgeweichte Strecke: Kein Grund für über 250 begeisterte Läufer nicht an den Start zum 23. Leipziger Winterlauf des TSV 1893 Leipzig-Wahren zu gehen. Denn neben einer möglichen neuen persönlichen Bestzeit und der Freude am Laufen lockte viele Teilnehmer über die 10-km-Distanz auch die Aussicht auf die begehrten Punkte zur Leipziger Stadtrangliste in ihrer jeweiligen Altersklasse auf die Strecke.
Schnellster Läufer des Tages war Rico Bogen (SV Halle). Er siegte in starken 35:29 min über die 10 Km und holte sich damit die ersten 21 Punkte für die Wertung zur Leipziger Stadtrangliste. Knapp neun Sekunden dahinter lieferten sich Hendrik Löschner (Leipzig) und Olaf Ueberschaer (SC DHfK Leipzig) einen ganz engen Kampf um den zweiten Platz, den Löschner mit einem denkbar knappen Vorsprung von einer halben Sekunde für sich entscheiden konnte. Bei den Frauen feierte Maria Heinrich in 42:05 min einen ungefährdeten "Start-Ziel-Sieg". Den zweiten Rang sicherte sich Beatrice Blaue (Leipzig) vor Stefanie Schibur (SV Handwerk Leipzig).
Den "Familienerfolg" komplettierte Bianca Bogen (SV Halle). Sie gewann über die 5-Km-Distanz in sehr starken 18:52 min und verwies Emina Glatzel (SC DHfK Leipzig Triathlon) und Sarah Schwarzer auf die Plätze. Ebenfalls einen klaren Erfolg über die "Halbdistanz" feierte Jakob von Müller (SC DHfK Leipzig Triathlon), der nach 18:21 min die Ziellinie überquerte. Ihm folgten Kifah Tamim (Taucha) und Leonard Steinmeyer (KSC 1864 Leipzig) auf die Plätze.

Quelle: Armin Rudolph, Fotos: Dirk Knofe