Kramer vom SV Halle stürmt aufs Treppchen

Willy Hirsch wird Fünfter

08. September, 2020

Quedlinburg

Ironman Christian Kramer aus dem halleschen Bundesligateam hat bei dem anspruchsvollen Mittelstrecken-Triathlon „Hölle von Quedlinburg“ am Sonntag als Dritter den Sprung aufs Treppchen geschafft. Kramer, der auch schon mehrmals auf Hawaii über die Langdistanz dabei war, benötigte für die zwei Kilometer Schwimmen, 83 Kilometer auf dem Rad und den Halbmarathon über 21,2 Kilometer 4:15:52 Stunden. Willy Hirsch vom SV Halle gab sein Debüt auf der mittleren Distanz und wurde mit 4:18:19 Stunden Fünfter.

Quelle: MZ, Foto: www.hoelle-von-q.de