Laura Riedemann glänzt beim Meeting in Edinburgh

Es war ein Achtungserfolg, der zugleich Mut macht

04. März, 2018
Edinburgh (Schottland)

Beim Meeting am Wochenende (01.03.-04.03.18) in Edinburgh hat mit Laura Riedemann eine Hallenserin diesmal für positive Schlagzeilen gesorgt. Mit ihrem dritten Platz über 50 Meter Rücken (28,53 Sekunden) sowie Platz zwei auf der doppelt so langen Strecke war sie in ihrer Stilart die erfolgreichste Deutsche. Zur Norm für die EM, den 1:00,31 Minuten, fehlen nur vier Zehntel. "Und die sind auch noch schaffbar", sagt die 19-Jährige. Vielleicht ja schon beim Vereinsmeeting in zwei Wochen in Neustadt - auch wenn da die leistungsfördernden neuen Startblöcke fehlen. Weitere Chancen gibt es im April in Eindhoven und Berlin. Über die 200m Freistil lieferte Laura Riedemann in 2:02,34 Minuten die schnellste Zeit der deutschen Schwimmerinnen ab und landete damit zwar insgesamt "nur" auf Platz zehn. Klingt unspektakulär, aber: Mit dieser Zeit liegen nun schon jetzt die schnellsten vier DSV-Damen des seit Januar laufenden Qualifikationszeitraums unter der vom DSV festgesetzten Norm für die 4x200m Freistilstaffel.

Quelle: Halle/MZ, Foto: Imago