NEUE STARTBLÖCKE UND WELLENKILLERLEINEN FÜR DIE SCHWIMMHALLE NEUSTADT

DIE SAALEHAIE SAGEN DANKE!

17. Oktober, 2020
Halle (Saale)

(kwd) Bereits am 25./26.04.2020 sollten unsere SHARK DAYS 20 in der Schwimmhalle Neustadt ausgetragen werden. Als die SAALEHAIE des SV Halle waren wir stolz, vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) mit der Ausrichtung eines der fünf Qualifikationswettkämpfe für die Olympischen Spiele in Tokyo betraut worden zu sein. Natürlich musste die Schwimmhalle dann auch dem technischen Regelwerk des DSV und der Fina entsprechen. Große Sorgen machten uns daher die in die Jahre gekommenen Startblöcke. Es ist einige Jahre her, als dort der erste sogenannte „Biedermann-Startblock“ zur Probe stand. Auch die Bahnbegrenzungsleinen befanden sich bereits „in Selbstauflösung“ und waren für einen internationalen Wettkampf denkbar ungeeignet. Abhilfe war unbedingt erforderlich.
Eine Spendenaktion sollte die Lösung sein. Das regionale Radio und Fernsehen sowie Unternehmen wurden angesprochen. Über Eigenanteile der Vereine wurde diskutiert. Auch die Sportler brachten Lösungsansätze vor, die benötigten finanziellen Mittel aufzubringen. Schnell war jedoch klar, dass dies dann Jahre dauern würde. Es musste eine andere, schnellere Lösung her und starke Partner gewonnen werden.

Wir sind daher sehr froh und dankbar, dass unser Hilferuf bei der Stadt Halle (S.) und der Bäder Halle GmbH auf offene Ohren stieß. Nach einigen Gesprächen durften wir uns sicher sein, dass unsere SHARK DAYS 20 mit norm- und regelkonformen Startblöcken stattfinden.
Bekanntlich hat uns dann aber leider die Corona-Pandemie ausgebremst. Die Schwimmhalle wurde geschlossen, der Wettkampf wurde abgesetzt und auf 2021 verschoben.

Heute sind wir, nach harten Wochen des eingeschränkten Trainings, wieder einmal in der Schwimmhalle Neustadt. Wir freuen uns am 29. Salzpokal des SSV70 teilnehmen zu können. Dank eines tollen Hygienekonzeptes des SSV70 konnte der Wettkampf mit Einschränkungen genehmigt werden.

Damit bot sich für uns auch die Gelegenheit, erstmals die nagelneuen Startblöcke und die neuen Bahnbegrenzungsleinen zu nutzen. Auf dem Bild sehen wir unsere Spitzenathletin Laura Riedemann und ihre Trainerin Heike Gabriel nach der ersten „Begutachtung“ der neuen Startblöcke auf der Startseite. Die Wettkampfstätte ist nach ihrer Auffassung nun „super in Schuss“ und einsatzbereit. ;-)
Beide bereiten sich aktuell konzentriert auf die Olympischen Spiele in Tokyo vor und sind glücklich, hier wieder eine Möglichkeit zum Wettkampfstart erhalten zu haben.

Wie wir sehen, ist das Vorhaben „Neue Startblöcke für die SH Neustadt“ geglückt. Unser Dank gilt an dieser Stelle der Stadt Halle (Saale), der Bäder Halle GmbH und der mit der Umsetzung betrauten Firma GERMAN TIMING. Unser ganz besonderer Dank geht aber an unseren Oberbürgermeister Herrn Dr. Wiegand und der Geschäftsführung der Bäder Halle GmbH Frau Waldenburger, die ein großes Herz für den halleschen Schwimmsport haben und sich für die nagelneue Startblöcke und Leinen entschieden.
Das war echt klasse! :-)

Quelle: Klaus Dockorn, Foto: Saalehaie