Olympia-Nominierung ist nun offiziell

Blickrichtung - OS TOKYO 21

12. Januar, 2021
Halle (Saale)

Bereits im Frühjahr 2020 konnte Laura Riedemann mit 59,89 die DSV-Olympianorm über 100 m Rücken erfüllen. Nach der Verschiebung der Olympischen Spiele bestätigt nun der DOSB-Vorstand, nach Abstimmung mit der DSV-Spitze, jetzt Lauras Nominierung und schafft damit Planungssicherheit für sie und ihre Trainerin Heike Gabriel. Nun heißt es für beide gesund zu bleiben sowie sich weiter konsequent auf die Spiele in Tokio vorzubereiten. Die SAALEHAIE des SV Halle e.V. freuen sich sehr, mit Laura Riedemann wieder eine Athletin zu den Olympischen Spielen entsenden zu können, drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg. Nachfolgend haben wir schon mal das Ticket ausgedruckt und einen Sitzplatz reserviert.

Quelle/Foto: Saalehaie/kwd