Saalesparkasse unterstützt den SV Halle

Investition geht in Equipment für neue Tennisplätze

10. Dezember, 2021
Halle

So wird der Aufschlag richtig gut! Dank finanzieller Unterstützung der Saalesparkasse hat die Saalestadt in puncto Tennisplätze einen weiteren Satz im Match gewonnen. Über sage und schreibe 3.500 Euro kann sich der SV Halle freuen. Dieser Tage erreichte den Verein der Zuwendungsbescheid, dessen Fördersumme aus dem aktuellen Zweckertrag des PS-Lotterie-Sparens der Saalesparkasse stammt.

„Wir freuen uns riesig über diese Finanzspritze der Saalsparkasse“, betont SV-Halle-Hauptgeschäftsführer Ingo Michalak. Der Verein könne mit diesen zusätzlichen Geldmitteln weiter in seine beiden, neu errichteten Tennisplätze investieren. Hauptsächlich um diese für die im Frühjahr geplante Nutzung startklar zu machen. Konkret ist die Anschaffung einer Kehrmaschine geplant.
„Wenn die Plätze im Frühjahr abschließend mit speziellen Tartanbelag ausgelegt sind, steht dem Spielbetrieb nichts mehr im Wege“, so Michalak. Die Nachfrage sei groß. Erste Kooperationsanfragen von Tennisvereinen gibt es bereits – genau wie einen direkten Draht zu Axel Schmidt, dem Präsidenten des Tennisverbandes Sachsen-Anhalt, der den SV Halle in allen fachlichen Fragen und Fragen zum Spielbetrieb berät.

Die beiden Courts, die auf dem Vereins-Gelände am Kreuzvorwerk im April dieses Jahres mit Hilfe von Flutmitteln errichtet wurden, lösen dabei die alten Tennis-Anlagen im Neustädter Südpark ab, die 2013 vom Hochwasser zerstört wurden.

Fotocredit: SV Halle