Sachsen-Anhalt-Pokal 2021

Herausragende Leistungen und ein Traumstart in die neue Wettkampfsaison

21. Juni, 2021
Halle

Nach einer gefühlt ewig langen Wettkampfpause fand am 19.06.2021 der Sachsen-Anhalt-Pokal in Halle (Saale) statt. Hier haben sich am vergangenen Wochenende die besten Nachwuchsleistungssportler der neuen Bundesländer im Gerätturnen unter Beweis stellen können. Erstmalig konnten bei diesem Wettkampf neben der Altersklasse 7 und 8 auch die AK 9 und 10 ihre Leistungen an den Geräten zeigen. In der Altersklasse 7 traten 5 Sportler den Wettkampf an, in der AK 8 waren es 14 Athleten. Mit 21 Sportlern aus 8 verschiedenen Vereinen bestand das größte Teilnehmerfeld in der Altersklasse 9 und 10.
In dem kleinen Teilnehmerfeld der Altersklasse 7 gingen die Plätze 1 und 3 an die Turner aus Halle. Mit 49,70 Punkten belegte Jamie Steinmetzer vom SV Halle den ersten Platz. Auf den 2.Platz schaffte es Maxim Holdin vom MTV 1860 Erfurt mit 43,45 Punkten. Valentin Maiwald vom SV Halle folgte seinem Trainingspartner mit 41,70 Punkten als 3. aufs Podest.
In der Altersklasse 8 kämpften Athleten aus 5 verschieden Vereinen gegeneinander um die begehrten Pokale. Das Teilnehmerfeld wurde von den Turnern des Gastgebers SV Halle dominiert. Noah Föllner erturnte sich mit starken 53,950 Punkten den ersten Platz. Dicht dahinter folgte Paul Durzy, ebenfalls vom SV Halle, mit 52,525 Punkten auf den 2. Platz. Platz 3 ging an Fabian Kehl vom SV Halle mit 51,150 Punkten.
In einem stark besetzen AK 9-10er Feld konnte sich Josef Jaffer vom SV Halle mit herausragenden 56,325 Punkten den ersten Platz sichern. Auf Platz 2 und 3 turnten sich James Zinsen mit 55,325 und Miron Hess mit 54,975 Punkten vom SC Berlin. Einen guten Start in die neue Altersklasse zeigten Lennox Altenberger und Elias Schröter vom SV Halle mit Platz 13 und 14. Ebenfalls konnte Erik Böhm einen stabilen Wettkampf zeigen und sicherte sich Platz 17.
Wie auch in den vergangenen Jahren konnten sich die besten Turner aus dem Ostdeutschen Raum bei dem qualitativ hochwertigen Sachsen-Anhalt-Pokal miteinander vergleichen. Ein voller Erfolg war die Integration und hohe Teilnahmebereitschaft der AK 9 und 10 in diesem Wettkampf. Daher auch ein großes Dankeschön an die verständnisvollen Athleten und Trainer, den fleißigen Helfern und dem TK Gerätturnen von Sachsen-Anhalt für das reibungslose Durchführen des Wettkampfes.