Bob

Thorsten Margis im Zweierbob von Francesco Friedrich mit totalem Triumph

Bob-Pilot Francesco Friedrich hat mit seinem halleschen Anschieber Thorsten Margis das Weltcup-Finale in Calgary gewonnen und damit das Kunststück fertig gebracht, alle Saisonrennen der Serie im kleinen Schlitten auf Platz eins zu beenden. Die beiden Olympiasieger gelten damit auch als große Favoriten für die WM am nächsten Wochenende in Whistler (Kanada).

Quelle: MZ, Fotos: Imago

Siegesserie der Viererbobs reißt - Bob-Team Friedrich nur auf Platz 4

Die deutschen Bob-Piloten müssen den ersten Rückschlag der Saison verkraften. Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich mit den Hallenser Anschiebern Thorsten Margis und Alexander Schüller verpassen als beste Deutsche das Podest. Die deutschen Bob-Piloten haben zum Auftakt der Übersee-Wochen die erste Weltcup-Niederlage der Saison kassiert. Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften im kanadischen Whistler fuhr Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich (Oberbärenburg) im Vierer-Rennen von Lake Placid als bester Deutscher auf den vierten Rang.

Olympiasieger Thorsten Margis gewinnt Weltcup in Lake Placid im 2er-Bob von Francesco Friedrich

Der Doppel-Olympiasieger fuhr mit Anschieber Thorsten Margis in Lake Placid in seiner Paradedisziplin Zweierbob zum siebten Sieg im siebten Weltcuprennen. Der nach dem ersten von zwei Läufen noch zeitgleich mit Friedrich auf Rang eins liegende Johannes Lochner rutschte mit Christian Rasp nach einer indiskutablen Finalfahrt mit 0,65 Sekunden Rückstand noch auf Platz sieben ab. Friedrichs Vereinskollege vom BSC Oberbärenburg, Vorjahressieger Nico Walther, landete mit Paul Krenz auf Platz vier.

Seiten