Datenschutzordnung

Diese Datenschutzordnung beinhaltet die „Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person“ gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), gültig ab 25. Mai 2018.

 

 

§1    Name und Anschrift des Verantwortlichen

 

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist

 

Sportverein Halle e.V.

Kreuzvorwerk 22

06120 Halle/Saale

Tel.: 0345/5511393

Fax: 0345/5511395

E-Mail: info@sv-halle.de

 

 

§2    Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

 

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

 

Thomas Gohrke

Sportverein Halle e.V.

Kreuzvorwerk 22

06120 Halle/Saale

Tel.: 0345/5511289
Email: t.gohrke@sv-halle.de

 

 

§3    Datenerhebung und -verarbeitung

 

Zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben des Vereines und der Verpflichtungen, die sich aus der Mitgliedschaft im Landessportbund Sachsen-Anhalt e.V. und aus der Mitgliedschaft in den Sportfachverbänden ergeben sowie die Dritte (Arzt, Krankenkasse, Rentenversicherung)  dem Verein zum Beispiel aufgrund von Rehabilitations- und Präventionssportangebot übermitteln, werden im Sportverein Halle e.V. unter Beachtung der rechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), gültig ab 25. Mai 2018, folgende personenbezogene Daten von Vereinsmitgliedern digital gespeichert:

 

Pflichtangaben:

Name, Vorname

Abteilung,

Adresse,

Geburtsdatum,

Geschlecht,

Bankverbindung,

Zeiten der Vereinszugehörigkeit

 

Optionale Angaben:

Beruf/Tätigkeit

Telefonnummer,

E-Mailadresse.

 

Die Daten der Bankverbindung der Mitglieder werden zum Zwecke des Beitragseinzuges an das Bankinstituts Saalesparkasse weitergeleitet. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. Im Rahmen des Rehabilitations- und Präventionssports werden weitere Gesundheitsdaten erfasst.

 

Der Sportverein Halle e.V. verarbeitet weiterhin personenbezogene Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung im Rahmen des Rehabilitationssports sowie zur Abrechnung mit den Krankenkassen (Art. 6 DS-GVO). Dieser Zweck der Verarbeitung ist rechtmäßig und bedarf keiner Einwilligung.

 

 

§4    Verwendung der Daten und Empfänger der Daten

 

Im Zusammenhang mit seinem Sportbetrieb sowie sonstigen satzungsgemäßen Veranstaltungen veröffentlicht der Verein personenbezogene Daten und Fotos seiner Mitglieder auf seiner Internetseite und verschiedenen Auftritten in den sozialen Medien sowie übermittelt Daten und Fotos zur Veröffentlichung an Print- und Telemedien sowie elektronische Medien.

 

Als Mitglied des Landessportbundes Sachsen-Anhalt e.V. sowie der Sportfachverbänden ist der Verein verpflichtet, für deren Verwaltungs- und Organisationszwecke bzw. zur Durchführung des Wettkampfbetriebes erforderliche Daten betroffener Vereinsmitglieder im folgenden Umfang zur Verfügung zu stellen:

 

Name,

Vorname,

Adresse,

Geburtsdatum,

Geschlecht,

Sportartenzugehörigkeit

Sport-ID.

 

Den Organen des Vereins, allen Mitarbeitern oder sonst für den Verein Tätigen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu anderen als dem zur jeweiligen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch nach dem Ausscheiden des Mitglieds aus dem Verein fort.

 

Die vereins- und personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor dem Zugriff Dritter geschützt.

 

Durch die Mitgliedschaft und die damit verbundene Anerkennung dieser Datenschutzordnung stimmen die Mitglieder der Verarbeitung (Erheben, Erfassen, Organisieren, Ordnen, Speichern, Anpassen, Verändern, Auslesen, Abfragen, Verwenden, Offenlegen, Übermitteln, Verbreiten, Abgleichen, Verknüpfen, Einschränken, Löschen, Vernichten) ihrer personenbezogenen Daten in dem vorgenannten Ausmaß und Umfang zu. Eine anderweitige, über die Erfüllung seiner satzungsgemäßen Aufgaben und Zwecke hinausgehende Datenverwendung ist dem SV Halle – abgesehen von einer ausdrücklichen Einwilligung – nur erlaubt, sofern er aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung, der Erfüllung eines Vertrages oder zur Wahrung berechtigter Interessen, sofern nicht die Interessen der betroffenen Personen überwiegen, hierzu verpflichtet ist. Ein Datenverkauf ist nicht statthaft.

 

 

§5    Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6, Abs. 1 lit. b) DSGVO, da die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses – hier: Mitgliedschaft im Verein – erforderlich ist. Hauptzweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten ist die Mitgliederbetreuung und -verwaltung sowie die Verfolgung des Vereinsziels und die Erreichung des Vereinszwecks. Der Sportverein Halle e.V. ist aufgrund seiner Mitgliedschaft in Verbänden und Vereinigungen dazu verpflichtet die Daten dorthin zu übermitteln. Die Verarbeitung der Daten ist zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Vereins erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

 

Für die Erhebung weiterer personenbezogener Daten und für solche Daten, die in den Vereinspublikationen und/oder Online-Medien veröffentlicht werden sollen, wird eine schriftlicher Einwilligungserklärung des Mitgliedes unter Beachtung des Art. 7 DSGVO eingeholt. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art 6 Abs. 1 lit. a (Einwilligung). Die Entscheidung zur Erhebung weiterer personenbezogener Daten und deren Veröffentlichung trifft das Mitglied freiwillig. Das Einverständnis kann das Mitglied jederzeit ohne nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft in Textform gegenüber der Geschäftsstelle des Sportverein Halle e.V. widerrufen.

 

 

§6    Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

 

Der Sportverein Halle e.V. verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

 

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

 

Beim Austritt aus dem Verein werden die personenbezogenen Daten des Mitglieds aus der Mitgliederdatenverwaltung gelöscht, sobald ihre Kenntnis nicht mehr erforderlich ist. Personenbezogene Daten, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß den steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts durch die Geschäftsstelle des Sportverein Halle e.V. aufbewahrt und gesperrt.

 

Bestimmte Datenkategorien werden zum Zweck der Vereinschronik im Vereinsarchiv gespeichert. Hierbei handelt es sich um die Kategorien Vorname, Nachname, Zugehörigkeit zu einer Mannschaft, besondere sportliche Erfolge oder Ereignisse, an denen die betroffene Person mitgewirkt hat. Der Speicherung liegt ein berechtigtes Interesse des Vereins an der zeitgeschichtlichen Dokumentation von sportlichen Ereignissen und Erfolgen und der jeweiligen Zusammensetzung der Mannschaften zugrunde.

 

 

§7    Rechte der Mitglieder

 

Das Mitglied hat das Recht auf Auskunft des Vereins über seine gespeicherten Daten sowie auf deren Berichtigung und Löschung (sofern nicht Art. 6, Abs. 1, lit b) oder lit. f) DSGVO betroffen ist). Dieses bezieht sich auch auf eine Einschränkung der Datenverarbeitung oder ein Widerspruch gegen eine Datenübermittlung. Eine entsprechende Anfrage ist per Textform an die Geschäftsstelle des Sportverein Hallee.V. zu stellen.

 

Wenn das Mitglied glaubt, dass die Verarbeitung der Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder die datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, kann sich das Mitglied bei der Aufsichtsbehörde (Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg, Telefon: 0391 81803-0, Telefax: 0391 81803-33) beschweren.

 

 

§8    Widerspruchs- und Widerrufsrecht

 

Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsbegehren sowie der Widerruf bzw. der Widerspruch bezüglich der weitergehenden Nutzung der Daten eventuell an den Sportverein Halle e.V. erteilter Einwilligungen können formlos gegenüber der Geschäftsstelle des Sportvereins Halle e.V. erklärt werden:

 

Sportverein Halle e.V.

Kreuzvorwerk 22

06120 Halle (Saale)

E-Mail: info@sv-halle.de

 

 

§9    Inkrafttreten

 

Die vorstehende Datenschutzordnung tritt durch Beschluss des Hauptausschusses vom 10. Dezember 2018 in Kraft.

 

 

 

 

 

 

Dr. Christoph Bergner                                                   Ingo Michalak  

Präsident                                                                     Hauptgeschäftsführer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlagen

 

1.     Aufnahmeantrag

2.     Informationen zum Datenschutz für Rehasport-Teilnehmer

3.     Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung für die Kommunikation über WhatsApp